Kofferraum feucht

Rund um´s Belchchen zb. Probleme, Fragen für den W245 (erste Generation der B-Klasse).
Benutzeravatar
Thomas.
BElch-Fahrer +++
Beiträge: 777
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2007, 18:34
Welchen Motor hast Du?: B200 CDI
Ausstattungslinie: mit Sportpaket
Auslieferungsdatum: 11. Jan 2006
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Thomas. » Montag 2. Januar 2012, 15:35

Landgraf hat geschrieben:Hallo Thomas,

da wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Heckklappendichtung schuld haben.

Wäre also mein Tipp...
...und damit hast Du auch in's schwarze getroffen. Ich habe heute endlich mal die Zeit gefunden mein Auto in die Werkstatt zu bringen wegen dieser Sache. Bisher stand es nur noch in der Garage aus Zeitmangel.
Gerade eben kam der Anruf mit der Fehlerursache: Heckklappendichtung unten war der zweite Verursacher für mein Aqarium. Nun kann ich bei Bedarf auch wieder im Regen fahren.

Gruß Thomas
Meine Autos:
W245 B 200 CDI,
Bild
>Link zum Auto<

Peugeot 309 Graffic, Bj 1992
Bild
>Link zum Auto<

Neu: Simson Schwalbe KR51/1 Bj 1974

Djbosh

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Djbosh » Samstag 14. April 2012, 20:55

Hallo zusammen,
nach einem Frühjahrsputz an meinem B, musste ich leider auch feststellen, dass die Reserveradmulde feucht ist. Nicht viel aber halt feucht. Und ein leichter Rostansatz auf dem Boden ist bereits erkennbar. Die Ursache war schnell gefunden. Bei mir kommt es aus der Dichtung, wo die Reserveradmulde mit dem Kofferraum verbunden ist, also genau dazwischen. Nach einem Blick unter dem Fahrzeug, habe ich festgestellt, dass es sich um dieselbe Dichtmasse handelt, die schon bei meinen Türen Feuchtigkeit durchdringen ließ. Damals (2009) wurden auf Kulanz Türen und Heckklappe getauscht. Mittwoch habe ich einen Termin bei MB, dann wollen die sich das mal anschauen. Die Frage ist, der Belch ist nun mittlerweile 7 Jahre alt, wird da noch irgendwas auf Kulanz gemacht? Meiner Meinung nach darf sowas nicht passieren, ist ja kein Opel oder so :motz:. Ich bin gespannt auf Mittwoch und die Reaktion von MB.

Benutzeravatar
Thomas.
BElch-Fahrer +++
Beiträge: 777
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2007, 18:34
Welchen Motor hast Du?: B200 CDI
Ausstattungslinie: mit Sportpaket
Auslieferungsdatum: 11. Jan 2006
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Thomas. » Sonntag 15. April 2012, 09:39

Wobei Opel mittlerweile Top Qualität abliefert, da kann sich Mercedes mal eine Scheibe von abschneiden. Im Bezug auf diese Nähte im Kofferraum hatte ich schon mal irgendwo was gelesen, in dem Fall waren Ablagerungen von Streusalz hinter den Seitenfächern im Kofferraum gewesen. War aber eine A-Klasse und an den normalen Falzen. Diese Dichtnähte die wie mit billigem Fensterkitt verschmiert aussehen betrachte ich schon immer sehr skeptisch. Da bin ich jetzt mal gespannt was bei Dir raus kommt.
Meine Autos:
W245 B 200 CDI,
Bild
>Link zum Auto<

Peugeot 309 Graffic, Bj 1992
Bild
>Link zum Auto<

Neu: Simson Schwalbe KR51/1 Bj 1974

Benutzeravatar
Thomas.
BElch-Fahrer +++
Beiträge: 777
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2007, 18:34
Welchen Motor hast Du?: B200 CDI
Ausstattungslinie: mit Sportpaket
Auslieferungsdatum: 11. Jan 2006
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Thomas. » Montag 25. Juni 2012, 13:15

Djbosh hat geschrieben:Ich bin gespannt auf Mittwoch und die Reaktion von MB.
Und, was kam jetzt eigentlich bei Dir raus?
Meine Autos:
W245 B 200 CDI,
Bild
>Link zum Auto<

Peugeot 309 Graffic, Bj 1992
Bild
>Link zum Auto<

Neu: Simson Schwalbe KR51/1 Bj 1974

Djbosh

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Djbosh » Montag 25. Juni 2012, 15:42

Die meinten das würde an der AHK liegen. Halte ich jedoch für eine Ausrede, weil das Wasser ganz woanders durchkommt. Außerdem meinten die, der Wagen wäre jetzt schon 6 Jahre alt blablabla...

Werde nun selbst den Kofferraum zerlegen und die Undichtigkeit selbst beheben.

Gruß
Bosh

Klaus1512
BElch-Tester
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 18:38

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Klaus1512 » Donnerstag 30. Mai 2013, 18:49

Untersuche mal die Zwangsentlüftung des Innenraumes, gut sichtbar an der Verriegelung
des Kofferraumdeckels.
Drücke die Plastikabdeckung hinunter und schaue mit einer Taschenlampe hinein.

Djbosh

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von Djbosh » Donnerstag 30. Mai 2013, 20:11

Daran lag es nicht.
Ich habe den Kofferraum komplett neu abgedichtet und mit Zinkfarbe gestrichen.
Ist nun bereits seit Monaten wieder trocken...

Benutzeravatar
BElch-Silberfuchs
BElch-Fahrer ++
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:19
Welchen Motor hast Du?: B200 CDI
Ausstattungslinie: mit Sportpaket
Auslieferungsdatum: 25. Sep 2006
Wohnort: Stolberg / Rhld
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von BElch-Silberfuchs » Mittwoch 3. Januar 2018, 23:29

Hallo B-Elch Gemeinde,
zuerst einmal --Ein gesundes neues Jahr an alle.

Nun hat es mich ( meinen B-Elch in Punkto Schwimmbad im Kofferraum ) auch erwicht.
Das Wasser sammelt sich auf dem linken Holm im Kofferraum, dort wo die AHK verschraubt ist,
und läuft dann ins " Becken" :D
Die Rückleuchten habe ich kontrolliert und die Ränder noch zusätzlich mit San-Silikon abgesprtitzt.
Hinter der kl. Klappe vom Schloss ist es trocken; die Heckklappendichtung sieht auch nicht ramponiert und feucht aus.
Natürlich rostet die Heckklappe am unteren Rand von der Scheibe ganz ordendlich. Ich war Ende 2017 bei einem Mercedes Jahreswagenhändler für ein neues Auto schauen ( GLK--wegen dem WoWa ). Habe dem Menschen gesagt----"nun die Heckklappe rostet;"---darauf er---" und im Kofferraum ist Wasser". Es scheint also ein bekanntes Problem zu sein. Weis noch irgenjemand Rat ? Übriges: man wollte mir 3 500,- € im Eintausch auf einen GLK 2,2 D geben --meiner: EZ-2006 und 198 000 km - bisher rel. problemlos

have a´ nice day
Grüße aus Stolberg/Rhld
Heinz-Josef
Der Doppel-Fan
B 200 CDI BElch
und BMW-Motorrad
R 1150 RT
http://www.FeWoAmBurgberg2.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
magejo
Site Admin
Beiträge: 6762
Registriert: Samstag 4. November 2006, 14:12
Welchen Motor hast Du?: Mercedes, anderen Typ.
Auslieferungsdatum: 15. Okt 2016
Wohnort: 91781 Weißenburg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von magejo » Donnerstag 4. Januar 2018, 06:43

Heckscheibenwasser kannst Du ausschließen? Heckbremslicht sitzt korrekt ? Griffleiste kann auch Probleme machen.Ganz banal kann es aber auch die Dichtung der Klappe sein, die unten nicht mehr ordentlich verklebt ist, - oder die Lüftungsklappen hinter der Heckstoßstange.

Möglich auch, das es von den kleinen Seitenscheiben kommt, die ggf. nicht richtig verklebt sind oder es "nicht mehr sind.." ..

Die Möglichkeiten sind vielfältig.... siehe auch hier: https://www.motor-talk.de/forum/tropfwa ... 55786.html

Mein 245er ist schon lange Geschichte :-) da war das Problem aber das Lamellendach, welches undicht war.
Ciao Markus Mercedes-Benz passion Blog Das Blog um die Leidenschaft Mercedes-Benz

Benutzeravatar
BElch-Silberfuchs
BElch-Fahrer ++
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:19
Welchen Motor hast Du?: B200 CDI
Ausstattungslinie: mit Sportpaket
Auslieferungsdatum: 25. Sep 2006
Wohnort: Stolberg / Rhld
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von BElch-Silberfuchs » Donnerstag 4. Januar 2018, 13:53

@ Markus
besten Dank für die schnelle Antwort,
alles , was hier im Forum wie auch in anderen Foren geschrieben wurde, werde ich Stück für Stück abarbeiten und über den ( hoffentlich ) Erfolg berichten.
Grüße aus Stolberg/Rhld
Heinz-Josef
Der Doppel-Fan
B 200 CDI BElch
und BMW-Motorrad
R 1150 RT
http://www.FeWoAmBurgberg2.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
BElch-Silberfuchs
BElch-Fahrer ++
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:19
Welchen Motor hast Du?: B200 CDI
Ausstattungslinie: mit Sportpaket
Auslieferungsdatum: 25. Sep 2006
Wohnort: Stolberg / Rhld
Kontaktdaten:

Re: Kofferraum feucht

Ungelesener Beitrag von BElch-Silberfuchs » Mittwoch 10. Januar 2018, 22:36

Soooooooooooooo,
ich glaube, die Kiste ist dicht.Rel. teures San.-Silikon rund um die Rückleuchten gespritzt, hat aller Wahrscheinlichkeit die Lösung gebracht. Dann habe ich innen im KR noch die Holme rundherum mit Silikon behandelt. Wenn es nun mal ganz trocken ist, werde ich mit Rostumwandlerspray die Stellen von unten bearbeiten, wo man nicht so richtig dran kommt. :applaus: (Dann Farbe drüber)
Aber nach wie vor ist die Heckklappe im unteren Bereich der Scheibe sehr stark von Rost befallen. :explode:
Grüße aus Stolberg/Rhld
Heinz-Josef
Der Doppel-Fan
B 200 CDI BElch
und BMW-Motorrad
R 1150 RT
http://www.FeWoAmBurgberg2.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste